< zurück zum Blog von Human Kohzadi
< zurück zum Universitätsprofil: Universitat Autònoma de Barcelona

Meine Kurse in Barcelona

Hey Leute,

 

ursprünglich hatte ich versprochen, euch meine Kurse an der Universität vorzustellen. Dies werde ich mit diesem Post in Angriff nehmen.

Vor meiner Kurswahl hatte ich mich extra noch im Internet schlau gelesen und nach Erfahrungsberichten gesucht. Leider war diese Maßnahme nicht allzu hilfreich, weil das Kurs-Angebot an der UAB sehr groß ist – was an sich eigentlich sehr positiv ist. Natürlich hängt die Kurswahl auch von der eigenen Heimat-Uni ab. Ich durfte zum Beispiel nicht jedes X-beliebige Fach wählen, nur weil es ansatzweise etwas mit meinem Studiengang zu tun hatte. Ich habe nur Fächer belegen können, die auf den Stand meines jetzigen Fachsemesters (oder höher) sind. Außerdem muss ich mit meinen Kursen ungefähr 30 ETCS abdecken, die mir dann an meiner Heimat-Uni angerechnet werden. Leider ist es nicht möglich, meine Noten aus Barcelona anrechnen zu lassen. Nur die Credits darf ich mitnehmen. Dies kann aber von Uni zu Uni unterschiedlich geregelt sein. Trotzdem war die Kurswahl an sich kein großer Aufwand. Schnell hatte ich meine Kurse gefunden und diese wurden auch ohne größere Komplikationen abgesegnet. Da es hier an der UAB für einige Fächer gleich mehrere Klassen gibt, gab es auch keine Probleme bezüglich der Verfügbarkeit. Man hat fast ausnahmslos die Kurse bekommen, für die man sich eingetragen hat. . .

 

Ich habe insgesamt 5 Kurse belegt. (Spanisch, International Marketing Strategies, Strategic Behavior in Business and Economics, Managerial Skills for international Business und Politics, War and Economics in the Age of Globalization)

 

Zum Spanisch-Kurs : Ein wirklich angenehmer Kurs, der von Señora Terre geführt wird. Eines meiner Lieblingsfächer. Frau Terre gestaltet den Unterricht sehr abwechslungsreich und kurzweilig. Der Fortschritt der Klasse ist in kürzester Zeit wirklich unverkennbar. Zudem ist sie eine wirklich sympathische Frau, die auch mal Verständnis dafür hat, wenn man morgens 5min später eintrudelt. ;) Am Ende des Semesters muss man in einer Art Evaluation seine Fortschritte präsentieren. Diese Lernkontrolle wird mit 50% der Gesamtnote gewichtet – man sollte hier also vorzugsweise gut vorbereitet sein. Ansonsten ist der Kurs bis auf ein paar umfassende Hausaufgaben relativ entspannt.

 

International Marketing Strategies: Es hieß, dass es zwei mögliche Ausgänge für diesen Kurs gibt - abhängig von dem Prof., den man dann für die entsprechende Klasse bekommt. Es gibt eine asiatische Professorin, die dafür bekannt ist, als schlechteste Note eine 2,0 zu vergeben und dann gibt es einen etwas älteren Herren, der einen sehr strengen Ruf hat und auch gerne mal Studenten durchfallen lässt. Dreimal dürft ihr raten, in welche Klasse ich gekommen bin ;) Zum Glück haben sich die Gerüchte jedoch nicht bewahrheitet. Gabriel Izard ist zwar ein sehr anspruchsvoller Professor –die Benotung fällt bei ihm aber wirklich großzügig aus. Allerdings sollte ich erwähnen, dass die Mid-Terms hier erst noch anstehen. Der Kurs an sich ist  wirklich informativ und lehrreich. Lediglich das dürftige Englisch von Señor Izard ist hier und da mal ein Hindernis.

 

Strategic Behavior in Business and Economics: Dieser Kurs wird von einem jungen, ambitionierten und noch motivierten Professor gehalten. Elio Shijaku bringt uns in diesem Semester jegliche Arten von wirtschaftlichen Entscheidungstheorien bei. Dies gelingt ihm auch ausgesprochen gut. Der Kurs ist meiner Meinung nach der mit Abstand anspruchsvollste. Regelmäßige Abgaben mit anschließender Benotung, mehrere Exams und ein riesiges Projekt, das man am Ende des Semesters vorstellen muss. Zudem ist das Fach sehr mathelastig.

 

Managerial Skills for international Business: DIES ist ein Kurs, welchen ich euch wirklich Nahe legen kann. Unsere Professorin Maydo Arderiu gehört wirklich zu den interessantesten Menschen, denen ich bisher in meinem Leben begegnet bin. Eine extrem erfolgreiche Frau, die uns in ihrem Fach diverse Managerial Skills / Leadership Skills näher bringt. Ich möchte gerne anmerken, dass ihr Kurs extrem lehrreich ist – wenn nicht sogar der bisher lehrreichste in meiner bisherigen Studienlaufbahn. Das Fach inkludiert Elemente aus der Wirtschaft, welche mit der Psychologie verknüpft sind. Wirklich sehr sehr interessant! Darüber hinaus hält sich der Aufwand des Kurses sehr in Grenzen.

 

Politics, War and Economics in the Age of Globalization: Der Kurs ist quasi wie der klassische Geschichts-Unterricht den man noch aus der Schulzeit kennt. Nur mit dem Unterschied, dass der Prof wirklich eine coole Socke ist. Antoni Raja besticht wirklich durch immenses Fachwissen und ist zudem ein sehr mitreißender, enthusiastischer Professor. Ihr werdet es nicht bereuen, dieses Fach belegt zu haben.

 

 

So, dies war ein kleiner Einblick in meine Kurse und hoffentlich die ein oder andere Anregung für euch. : )  

 

Auf bald!

-

Human Kohzadi zuletzt bearbeitet am 25.10.2015