< zurück zum Blog von Human Kohzadi
< zurück zum Universitätsprofil: Universitat Autònoma de Barcelona

Essen in Barcelona

Hey Leute,

 

die ersten Uni-Wochen sind jetzt geschafft und ich befinde mich in vorsichtigen Vorbereitungen für die Mid-Terms. Quasi die erste Klausurenphase. Ich habe eine neue Lieblingsbeschäftigung, welche euch wirklich zugute kommen sollte. Jeden Sonntag setze ich mich in meine Lieblingskaffees, da hier sonst nichts los ist und überlege mir was ich euch schreiben kann : )

Diese Prozedur nenne ich Kaffeehousehopping. Dies hat sich mittlerweile zu einer richtigen Tradition für mich und einiger meiner Kommilitonen entwickelt. Während einer an seinen Spanisch-Hausaufgaben sitzt und der andere auf Facebook surft, bin ich dabei bei einem wirklich genüsslichen café con leche, meinen nächsten Blog-Eintrag zu verfassen.

Ein Thema was wohl viele interessieren wird...das Essen hier.

Man sollte vorweg anmerken, dass es im Gastronomie-Bereich hier in Barcelona ein immenses Überangebot gibt. Quasi alle 5m findet man hier entweder ein Restaurant, eine Tapas-Bar oder eine Imbiss-Bude. Die klassischen einheimischen Spezialitäten sind hier NATÜRLICH Tapas, Bocadillos (Belegte Baguettes in verschiedensten Variationen) oder Paella. Ansonsten eigentlich alles was Meeresfrüchte inkludiert. Man findet hier aber wirklich ALLES wonach einem gerade ist. Ob Sushi, Indisch, Fish&Chips oder einfach ein guter, schmackhafter Burger – man wird hier mit Köstlichkeiten überschüttet!

 Auch in puncto Essen gilt hier aber die allgemeine Faustregel in Barcelona : Meidet die Touristen-Gegenden! Wer wirklich GUTES und AUTHENTISCHES Essen genießen möchte, der vermeidet die bevölkerten Touristen-Ecken. Aber keine Sorge – auch am Strand und an den Ramblas bekommt man hier wirklich ausgezeichnetes essen serviert. Der Haken ist dann nur allerdings, dass die Sachen entweder überteuert sind oder geschmacklich auf Touristen abgestimmt sind – sprich nicht wirklich traditionell zubereitet sind. Dennoch muss ich die Lanze für einige Restaurants brechen, welche sich direkt in den Epi-Zentren der Touristen-Gegenden befinden.

Das Litoral direkt am Barcelonetta-Strand ist ein sehr empfehlenswertes Restaurant. Dort bekommt man hauptsächlich grandiose Fisch- bzw. Meeresgerichte und der hauseigene Wein ist zudem ebenfalls sehr schmackhaft. Probiert dort unbedingt das Tuna Tataki! In Anbetracht des guten Essens und der schönen Location, wundert es nicht, dass die Preise im Litoral etwas höher sind. Trotzdem gibt es für das Restaurant definitiv eine Empfehlung von mir.

Wer so wie ich, öfter Lust auf einen guten Burger hat, der kommt am besten Burger-Laden in Barcelona nicht vorbei. Bacoa Burger heißt die Örtlichkeit und befindet sich ebenfalls unmittelbar am Barcelonetta-Strand. Man kann sich seinen Burger dort individuell zusammenstellen und anschließend direkt in Strandnähe genießen. Probiert es unbedingt aus – ihr verpasst sonst was! Zudem sind die Preise dort wirklich tolerierbar.

Wenn man jedoch eher Lust auf einheimische Gerichte hat, der sollte sich in den Bezirken Gracia, Poble Sec oder Eixample auf die Suche begeben.

Die besten Tapas-Bars gibt es tatsächlich in Gracia. Gracia ist ohne Zweifel die authentischste Gegend und für viele auch die schönste Gegend hier in Barcelona. Woran man das merkt? Nun ja ....9/10 Menschen hier können kein englisch sprechen und auch sonst fällt hier einem die sehr überschaubare Touristen-Anzahl schnell auf. Dies ist jedoch in keinster Weise negativ gemeint. Was man bei einem Tapas-Restaurant anmerken sollte, ist die Tatsache, dass diese hauptsächlich nicht für den großen Hunger geeignet sind.

Normalerweise geht man eher in eine Tapas-Bar wenn man nett etwas trinken gehen möchte und für den Snack nebenbei bestellt man dann ein paar Tapas. Für ein einmaliges kulinarisches Erlebnis in Gracia, solltet ihr unbedingt ins Saüc! Gutes Essen und faire Preise!

Mein absolutes Lieblings-Restaurant in Barcelona ist das 7 Portes! Wer jemals in Barcelona sein sollte, der MUSS zumindest 1x hier gegessen haben. Die Paella hier ist ein Meisterwerk. Die Preise sind hier verhältnismäßig hoch aber es lohnt sich!

Natürlich darf auch ein guter Italiener nicht fehlen. Selbst hier in Barcelona nicht. Diesen findet ihr in einer kleinen Seitengasse in der nähe der Ramblas....zugegeben, die Gegend erscheint nicht wirklich vertrauenswürdig und das Restaurant ist auch eher unscheinbar. Für 2€ bekommt man hier jedoch ein RIESEN Stück leckere Pizza. Keine Sorge – es gibt hier auch sämtliche andere traditionelle italienische Gerichte. Das Corazón Siciliano gibt es erst seit neustem und schnell hat sich der Laden einen guten Namen in der Stadt gemacht. Der Koch Luca ist ein Meister seines Werkes und zudem ein wirklich interessanter Mensch. Gerne verwickelt er seine Gäste in gesellige und informative Gespräche und ich bin mir sicher, dass es schon bald einen zweiten Laden hier in Barcelona geben wird. Ein Bringdienst ist bereits geplant.

  

So Leute ...ich hoffe ich konnte euch einen optimalen Überblick über die kulinarische Landschaft hier in Barcelona vermitteln. Ihr werdet in der Hinsicht nicht enttäuscht. Barcelona trifft jeden Geschmack, versprochen!

classic spanish breakfast

Human Kohzadi zuletzt bearbeitet am 25.10.2015