< zurück zum Blog von Paul Blass
< zurück zum Universitätsprofil: London South Bank University

Teures, teures London. I don’t know what else to say. /Wie finanziere ich das Auslandssemester?

Teures, teures London. I don’t know what else to say.

Ich konnte mir den Auslandsaufenthalt durch mein Erspartes leisten und dank des tollen  IEC Ambassador Stipendiums! (Nochmals vielen Dank IEC ;-)  )

Ansonsten kannst du dir dein Auslandssemster über Stipendien, Auslandsbafög oder auch einem Studienkredit finanzieren.

Hier kurz die Vorteile/ Nachteile dieser Finanzierungsmöglichkeiten:

 

Stipendium:
Stipendien sind eine tolle Möglichkeit um dir deinen Auslandsaufenthalt zu finanzieren!
Es lohnt sich wirklich hierbei, mehrere Tage der Internetrecherche zu investieren. (ohne Quatsch, eine fundierte Recherche mit Bewerbung dauert so lange!)

Hier eine kleine Auflistung von Stipendien und Datenbanken:

 

Stipendien 

-       IEC Ambassador Stipendium

-       Deine Auslandsuniversität bietet vielleicht auch Stipendien an, informier dich!

 

Datenbanken

 https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/

-       http://www.e-fellows.net/Studium/Stipendien/Stipendien-Datenbank/Stipendium-suchen-finden

-       http://www.mystipendium.de
 https://www.stipendienlotse.de

-       http://www.studium-ratgeber.de/stipendien-datenbank.php

 

Auslandsbafög:

Tolle Möglichkeit, ABER frühzeitig bewerben. (Ausnahmen bestätigen die Regel, man kann es auch noch während des Auslandaufenthaltes beantragen).


Der viele Schreibkram lohnt sich dabei wirklich! (Auch wenn man zuerst etwas erschlagen wird) 

Studienkredit:
Dir muss klar sein, dass du dich verschuldest. Vor allem für etwas, was nicht zwangsläufig nötig ist.
Ich persönlich rate da jedem von ab, ansonsten unterliegt das eben deinem Allgemeinen Lebensrisiko.

Paul Blass zuletzt bearbeitet am 31.01.2015