< zurück zum Blog von Emanuele Campione
< zurück zum Universitätsprofil: London South Bank University

ERSTE UNIWOCHE!

Hallo alle miteinander,

die erste Uniwoche an der LSBU wäre geschafft, hier ein kleines Resume:

KURSE

Die erste Woche ist praktische eine "Schnupperwoche", in der man relativ flexibel die Kurse besuchen kann und sich bis zum Ende der 2. Woche entscheiden muss, für welche 3-4 Kurse man fix belegen möchte. Hier sind meine 3 Kurse: 

- Financial Markets and Institutions (10 ECTS)

- Marketing Research (10 ECTS)

- Statistical Techniques for Finance and Business (10 ECTS)

Die Kursnote setzt sich in den meisten Fächern aus einer Klausur im Januar und aus Courseworks/Präsentationen/Essays zusammen, die man während des Semesters, meist bis vor den Weihnachstsferien (ab 16.12.2013) abgeben muss. Die Kursgröße ist in meinem Fall sehr überschaubar (kleiner 30).

RÄUMLICHKEITEN

Die Räume sind meist viel kleiner gehalten als bei mir in Nürnberg. Riesige Hörsäle habe ich noch nicht gesehen. Zudem ist die Ausstattung meist relativ modern.

LEHRE

Die Dozenten hier sind super freundlich. Generell wird hier eher der interaktive Unterricht gelehrt, nicht wie in Deutschland der sture Monolog des Dozenten. So ergeben sich oft interessante Diskussionen und der Kurs wird somit interessanter gestaltet. Da man oft Courseworks und Hausarbeiten schreiben muss, ist man praktisch dazu gezwungen, kontinuierlich während des Semesters am Ball zu bleiben, welches dem nachhaltigem Lernen nur zu Gute kommen kann.

Meist muss man auch keine Bücher kaufen, da man sich diese entweder an der Perry Library ausleihen kann oder man sich bei der "READING LIST" seine Kurs auswählen  und sämtliche E Books/Journals kostenlos herunterladen kann.

Insgesamt habe ich die erste Woche sehr genossen und kann mich bisher nicht beklagen. 

Viele Grüße,

Emanuele 

London Road Building LSBU

Emanuele Campione zuletzt bearbeitet am 30.09.2013