< zurück zum Blog von Emanuele Campione
< zurück zum Universitätsprofil: London South Bank University

Vorbereitungen

Hey Leute!

 

obwohl das Semester erst im September startet, stecke ich bereits mitten in den Vorbereitungen für das Abenteuer London. So gibt es einige Punkte auf meiner "To-Do"- Liste, die man vor Studienantritt beachten sollte:

 

BEWERBUNG:

Zu Beginn steht natürlich die Bewerbung über IEC für meine Wunschuni in London. Hierfür braucht man für die South Bank University ein Sprachzertifikat (DAAD/TOEFL etc.) mit dem Mindestniveau von C, sowie einen Notenbogen.Dies lief alles reibungslos über meinen IEC Berater und so erhielt ich schon wenige Monate nach dem Abschicken meiner Unterlagen Post aus London mit der Zusage. Nun gilt es nach den Key Dates zu suchen (Orientation, Enrolment, Vorlesungsbeginn), um Flug und Anreise planen zu können. Die Orientation findet nun also vom 09.09.-10.09.2013 statt und das Enrolment vom 09.09.-23.09.2013. Die Vorlesungen starten somit im Anschluss. 

 

AUSLANDSBAFÖG:

Für alle, die Inlandsbafög beziehen, steht eine Bewerbung für das Auslandsbafög an. Hier muss man die hierzu nötigen ausgefüllten Unterlagen zur Antragstellung beim zuständigen Bafögamt circa 6-8 Monate vor Studienstart in Hannover einschicken, welches für alle Anträge in Großbritannien zuständig ist. Auf eine Rückmeldung warte trotz Einsenden im März immer noch, also macht das so früh wie möglich! Lohnen tun sich diese bürokratischen Hürden trotzdem allemal, da in meinem Fall die Studiengebühren erstattet werden und es eine Pauschale für den Hin/-Rückflug gibt.

LEARNING AGREEMENTS:

Ich werde im Rahmen eines beantragten Urlaubssemesters max. 20 ECTS von der Uni in London in Nürnberg einbringen können, unter der Voraussetzung von gültigen Learning Agreements. Dies verläuft bei mir bislang relativ unproblematisch, da man lediglich die Fächer von der LSBU auf inhaltliche Übereinstimmungen mit Fächern der Heimuni überprüfen muss und mit dem Vordruck des Formulars zum jeweiligen Lehrstuhl geht, um sich die Unterschrift zu holen. Somit komme ich auch 4 Fächer im Ausland, die ich einbringen möchte. Ratsam ist, sich viele Learning Agreements im Vorlauf zu besorgen, damit man bei der Kurswahl flexibel bleibt und nicht auf einige wenige Fächer bezüglich Kursaufnahme in London angewiesen ist.

 

KURSWAHL

Momentan bin ich dabei, mir einen Überblick über die gebotenen Kurse im Rahmen eines Business Semesters zu verschaffen. Hierfür muss ich zum Beispiel darauf achten, dass ich einerseits die erforderlichen Voraussetzungen für den Kurs erfülle, mich dieser natürlich interessiert und andererseits dieser auch als Learning Agreeement verpackt werden kann. So muss ich bisweilen feststellen, dass dies alles ein bisschen ungünstig organisiert ist und man angeblich die Kurse erst vor Ort wählen kann. So versuche ich mich gerade per mails und Anrufen durchzufragen, ob eine Online Kurswahl im Vorfeld doch noch möglich sei. Hier findet ihr die Kursliste,  welche nach verschiedenen Levels und Jahrgängen gegliedert sind. Außerdem bietet die LSBU den Studenten ein persönliches Portal namens "Passport", auf der man News, Events und Interessen nach Anmeldung einsehen kann. 

 

WOHNORT

Ich hatte Glück, denn durch einige Bekannte, die ich vor ein paar Jahren auf einer Reise kennen gelernt hatte, konnte ich mir ein WG Zimmer direkt beim Hyde Park sichern. Die Miete ist mit 200 Pfund unschlagbar preiswert für Londoner Verhältnisse und der Weg zur Uni beträgt nur ungefähr 5 Meilen. Sonst bieten sich für Incomers  von der Uni organisierte Accomodations, für die man pro Woche circa 100-130 Pfund bezahlt. Eine frühzeitige Anmeldung ist definitiv ratsam. 

AUSLANDSKRANKENVERSICHERUNG

Für jeden ratsam, einfach eure Krankenversicherung eures Vertrauens kontaktieren.

KREDITKARTE

Für problemloses Zahlen in GB würde ich euch definitiv zu einer Kreditkarte raten. Hierfür kann ich die Barclays oder die Amazon VISA Karte empfehlen.

 

FLUG 

Ich rate euch, den Flug frühzeitig zu buchen, da sonst die Preise gewöhnlich in die Höhe schießen. Da der Flugpreis bei mir allerdings im Auslandsbafög enthalten ist und ich noch keine Rückmeldung aus Hannover habe, warte ich noch mit der Flugbuchung.

 

SONSTIGES

Ich für meinen Teil muss noch einige Sachen, die auch nicht direkt mit dem Auslandssemester zu tun haben, hier zu Hause klären, bevor es losgehen kann. So sind Verträge (Fitness, Handy) zu prüfen und zu kündigen/auszusetzen. Der Chef meines derzeitigen Jobs wird so auch darüber informiert. Mein jetziges WG Zimmer muss entweder untervermietet werden oder vom anderen Mitbewohner gezahlt werden. Da ich mit einem guten Freund die WG teile, wird es zum Glück nicht so problematisch eine gemeinsame Lösung zu finden. Generell bietet sich immer eine kooperative Lösung als beste Lösung an.

 

So, ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in meine Vorbereitungen ermöglichen. Es sind viele Kleinigkeiten und Stolpersteine zu beachten, über die man mit einiger Vorbereitung auch nicht zu fallen braucht. Ich sehe selber, dass die Vorbereitungen geraume Zeit und Nerven in Anspruch nehmen, diese sich aber letztendlich bezahlt machen werden, um einen stressfreien Start in London zu haben.

 

Lieben Gruß,

Emanuele 

Be prepared!

Emanuele Campione zuletzt bearbeitet am 15.07.2013